Unser Angebot

 

Musiktherapie ist eine non-verbale (sprachlose) vorbereitende Form, um Geschehnisse, die sich für Menschen (noch) nicht in Worte fassen lassen, trotzdem, über die Musik, nach außen zu bringen. Dieses kann in Einzelsettings, je nach Thematik aber auch, oder ausschließlich in der Gruppe passieren.

Die Musik ist Träger von Struktur, Emotion und Phantasie. Damit schafft sie auf vielen Ebenen einen Erlebnisraum, der stabilisieren, fördern und heilen kann. Musik fördert die Persönlichkeitsentwicklung und die sozialen Kompetenzen.

 

Die Schwerpunkte unserer musiktherapeutischen Angebote sind:

 

  •  „Musik hält mich“ AD(H)S

AD(H)S ist keine Krankheit und nach wie vor als Diagnose schwierig und umstritten. Musik aber gibt Kindern und Erwachsenen Struktur, stärkt und  fördert die Konzentrationsfähigkeit und Bringt Körper, Geist und Seele in den Einklang.

 

  •             „Hören können – Hören wollen“  ist die Basiskompetenz für das ganze Leben. Hinhören, Zuhören, Horchen, Lauschen. Diese Lebensgrundlage wird Kindern zunehmend entzogen. Kinder „schalten ab“ aufgrund zu hoher Lärmfrequenzen in KiTa und Umwelt. Wir bieten Kurse zur Hördifferenzierung an, zum Finden der Ruhe, Konzepte zur akustischen Gestaltung von Kindertagestätten und anderen Einrichtungen.

 

  •           „Trauma und Musik“  Dem Trauma ohne Worte einen Raum geben, um das Sprechen möglich werden zu lassen. Nur mit trauma-spezialisierter psychologischer Begleitung.

      Nur Einzeltherapie.